Deutsch

Aktuelle Ausschreibungen

Krebsforschung

Projektförderungen 2017

Molekulargenetische, zellbiologische und klinische Untersuchungen zur Kombination von zytostatischen und zielgerichteten Tumortherapien

Die H. W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, schreibt für 2017 eine Projektförderung (Sachmittel/Personalkosten) aus zum Thema:

„Molekulargenetische, zellbiologische und klinische Untersuchungen zur Kombination von zytostatischen und zielgerichteten Tumortherapien“

Dotation: 200.000,-- € über 3 Jahre

Voraussetzungen für die Antragstellung

  • Nachweis von Vorarbeiten auf diesem Gebiet
  • Interdisziplinäre/multizentrische Kooperation ist erwünscht (national/international, Molekulargenetik/Zellbiologie/Klinik)

Bewerbungen (in deutscher oder in englischer Sprache) sollen gemäß den aktuellen Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Sachbeihilfen in vierfacher Ausfertigung bis zum 16.08.2017 an das Kuratorium der H.W. & J. Hector Stiftung unter folgender Korrespondenzadresse eingereicht werden:

Dr. med. Rolf Kleinschmidt
Medizinische Klinik I
Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt/M.

Tel. 069/9533-2410
Fax 069/9533-2415

Hector Forschungspreis 2018

Hector Forschungspreis
Onkologie 2018

Hector Forschungspreis Onkologie 2018

Die H. W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, schreibt für 2018 einen Forschungspreis aus für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in der klinischen Therapieforschung und/oder Prävention maligner Erkrankungen.

Dotation: 20 000,– €

In Frage kommen  wissenschaftliche Arbeiten, die in den letzten 24 Monaten in einem peer-reviewed Journal zur Publikation angenommen wurden.

Sind bei der Einreichung mehrere Autoren beteiligt, so ist durch die Autorenschaft in der Zusammenfassung eindeutig zu kennzeichnen, wer sich als Preisträger bewirbt. Der Bewerbung ist eine Versicherung beizufügen, dass alle Co-Autoren der eingereichten Arbeit mit der Bewerbung einverstanden sind.

Bewerbungen in 7-facher Ausfertigung (in deutscher oder in englischer Sprache) sind bis zum 31.12.2017 an das Kuratorium der H.W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, unter folgender Korrespondenzadresse einzureichen:

Dr. med. Rolf Kleinschmidt
Medizinische Klinik I
Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt/M.

Tel. 069/9533-2410
Fax 069/9533-2415


Klinische Untersuchungen zum Nebenwirkungsmanagement
bei onkologischen Therapien

Die H. W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, schreibt für 2017 eine Projektförderung (Sachmittel/Personalkosten) aus zum Thema:

„Klinische Untersuchungen zum Nebenwirkungsmanagement bei
onkologischen Therapien“

Dotation: 200.000,-- € über 3 Jahre

Voraussetzungen für die Antragstellung

  • Nachweis von Vorarbeiten auf diesem Gebiet
  • Professionelle statistische Evaluation
  • Interdisziplinäre/multizentrische Kooperation ist erwünscht (national/international, klinische Forschung, Epidemiologie)

Bewerbungen (in deutscher oder in englischer Sprache) sollen gemäß den aktuellen Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Sachbeihilfen in vierfacher Ausfertigung bis zum 16.08.2017 an das Kuratorium der H.W. & J. Hector Stiftung unter folgender Korrespondenzadresse eingereicht werden:

Dr. med. Rolf Kleinschmidt
Medizinische Klinik I
Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt/M.

Tel. 069/9533-2410
Fax 069/9533-2415

Molekulargenetische, zellbiologische und klinische Untersuchungen zur Prävention und Therapie der Akut- und Langzeittoxizität
zytostatischer Chemotherapien

Die H. W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, schreibt für 2017 eine Projektförderung (Sachmittel/Personalkosten) aus zum Thema:

„Molekulargenetische, zellbiologische und klinische Untersuchungen zur  Prävention und Therapie der Akut- und Langzeittoxizität zytostatischer Chemotherapien“

Dotation: 200.000,-- € über 3 Jahre

Voraussetzungen für die Antragstellung

  • Nachweis von Vorarbeiten auf diesem Gebiet
  • Interdisziplinäre/multizentrische Kooperation ist erwünscht (national/international, Molekulargenetik/Zellbiologie/Klinik)

Bewerbungen (in deutscher oder in englischer Sprache) sollen gemäß den aktuellen Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Sachbeihilfen in vierfacher Ausfertigung bis zum 16.08.2017 an das Kuratorium der H.W. & J. Hector Stiftung unter folgender Korrespondenzadresse eingereicht werden:

Dr. med. Rolf Kleinschmidt
Medizinische Klinik I
Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt/M.

Tel. 069/9533-2410
Fax 069/9533-2415

Versorgungsforschung am Lebensende: Palliativmedizin und Hospizversorgung in Deutschland

Die H. W. & J. Hector Stiftung, Weinheim, schreibt für 2017 eine Projektförderung(Sachmittel/Personalkosten) aus zum Thema:

„Versorgungsforschung am Lebensende: Palliativmedizin
und Hospizversorgung in Deutschland“

Dotation: 200.000,-- € über 3 Jahre

Voraussetzungen für die Antragstellung

  • Nachweis von Vorarbeiten/Erfahrungen im Bereich Palliativmedizin/Hospizversorgung
  • Professionelle statistische Evaluation
  • Interdisziplinäre/multizentrische Kooperation erwünscht

Bewerbungen (in deutscher oder in englischer Sprache) sollen gemäß den aktuellen Richtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft für Sachbeihilfen in vierfacher Ausfertigung bis zum 16.08.2017 an das Kuratorium der H. W. & J. Hector Stiftung unter folgender Korrespondenzadresse eingereicht werden:

Dr. med. Rolf Kleinschmidt
Medizinische Klinik I
Wilhelm-Epstein-Straße 4
60431 Frankfurt/M.

Tel. 069/9533-2410
Fax 069/9533-2415