Deutsch

DKFZ-Hector Krebsinstitut

Translational-Klinische Forschung auf internationalem Spitzenniveau

Krebserkrankungen stellen in Deutschland die zweithäufigste Todesursache und die am meisten gefürchtete Krankheit dar. Neben einer Verbesserung von Prävention und Früherkennung ist insbesondere ein systematischer Ausbau der personalisierten Präzisionsonkologie notwendig, um Krebs gezielt und erfolgreich zu behandeln.

Um translational-klinische Forschung auf internationalem Spitzenniveau durchzuführen, wird das „DKFZ-Hector Krebsinstitut an der Universitätsmedizin Mannheim" im Rahmen einer Partnerschaft zwischen DKFZ, Universitätsklinikum Mannheim und Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg aufgebaut. Diese langjährig angelegte Partnerschaft wird durch die Hector-Stiftung II für die kommenden zehn Jahre mit der großzügigen Unterstützung von 2,5 Millionen Euro pro Jahr finanziert.

Träger des „DKFZ-Hector Krebsinstituts an der Universitätsmedizin Mannheim" ist das DKFZ, dass das notwendige wissenschaftliche Umfeld bietet, um translational-klinische Forschung auf internationalem Spitzenniveau durchzuführen. Als universitätsmedizinischer Standort bietet die Universitätsmedizin Mannheim multidisziplinäre, onkologische Krankenversorgung, Forschung und Lehre in höchster Qualität.